imageBugfix.png
Regionalgruppe
Karlsruhe

Digitale Souveränität: Vertrauen in europäische Plattformen?

Wie bewahren wir uns in der digitalen Welt die Fähigkeit zu selbstbestimmtem Handeln – individuell, staatlich und unternehmerisch? Diese und andere Fragen beantwortet die Informationsveranstaltung Digitale Souveränität am 21. Februar 2020 im Cyberforum.

Datum und Uhrzeit

12.02.2020, 18:30 - 21:00 Uhr
Im Kalender speichern

Beschreibung

Unter dem Schlagwort der „Digitalen Souveränität“ wird seit einigen Jahren diskutiert, wie wir uns in der digitalen Welt die Fähigkeit zu selbstbestimmtem Handeln – individuell, staatlich und unternehmerisch – bewahren. Deutschland und Europa müssen bei digitalen Schlüsseltechnologien, Diensten und Plattformen internationales Spitzenniveau erreichen.

Vor allem digitale Plattformen als elementarer Bestandteil von Wirtschaft, Medien und Gesellschaft haben sich zu komplexen Ökosystemen entwickelt und schaffen neue Märkte. Deutschland und Europa haben hier jedoch scheinbar die digitale Anschlussfähigkeit verloren. Ohne die Entwicklung und den Betrieb eigener digitaler Plattformen verliert Europa in vielen Feldern der digitalen Transformation die Möglichkeit, Datenströme und Wertschöpfungspotentiale zu steuern. Fundamentale Folgen für Wertschöpfung und Prosperität drohen. Nicht zuletzt müssen wir in der Lage sein, selbstbestimmt und selbstbewusst zwischen Alternativen vertrauenswürdiger Partner zu entscheiden. Ein digital souveränes Europa wäre zudem befähigt, das Funktionieren im Innern zu sichern und die Integrität nach außen zu schützen.

Wir beleuchten diese Aspekte unter verschiedenen Blickwinkeln: National, europäisch, gesamtwirtschaftlich und unternehmerisch.

Mit der Veranstaltung wird auch die Bedeutung des „IT-Hotspots“ Karlsruhe betont. Mit einem Think Tank wie dem KIT, einem Netzwerk wie dem Cyberforum, einem Kulturinnovator wie dem ZKM, hunderten IT-Unternehmen und den höchsten deutschen Gerichten bietet Karlsruhe ein Ökosystem, das inzwischen zu Recht als Synonym für Digitalisierung steht. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung "Digitale Souveränität" im Cyberforum gibt es hier.

Kontakt